So machte sich Robert auf zu diesem “Großglockner”, laut seiner Karte der höchste Berg des Landes. Und hoch, das war er definitiv, aber das hatte Robert auch irgendwie erwartet. Nicht erwartet hatte er nicht eines, sondern zwei rosa Päckchen Salanettis, die am Aufstieg vor ihm auf einem Podest lagen. Und den großen Felsen, der aus der Wand brach, nachdem er beide aufhob, auch nicht. Robert rannte um sein Leben. Und es wäre wohl böse ausgegangen, wenn er nicht die zündende Idee gehabt hätte, einfach zur Seite zu springen, um dem Felsen auszuweichen. “Ja, manchmal sieht man den Wald vor lauter Steinen nicht”, dachte sich ein schnaufender Robert, während er im Schnee lag. So kam es, dass Robert die legendären Puten-Salanettis erlangte.

Was für ein abenteuerliches Ereignis. Doch mit seinem neuen Päckchen Salanettis ist Robert nun endlich für die hübsche Stadt Salzburg bereit. Bleibt also schon einmal gespannt für das nächste Kapitel von Robert auf Reisen. 😆