Robert war in seinem Zimmer, mit einem braunen, recht verstaubten, beinahe leeren Karton in seinen Händen. „Nur noch eines übrig“, dachte er sich. Er hatte sich vor diesem Tag gefürchtet, doch nun, wo es so weit war, ging es ihm überraschend gut dabei. Nun ja, so gut, wie es jemanden gehen konnte, der nur noch ein Päckchen Salanettis im Hause hat. Aber trotzdem, er hatte es sich deutlich schlimmer vorgestellt.

Mehr noch: Das einsame Päckchen weckte etwas in ihm, eine Erinnerung an ein bestimmtes Gefühl aus der Zeit davor. Er hatte das Gefühl schon vergessen, in seiner Zeit zuhause, doch nun kam es in ihm wieder hoch: „Der ultimative Wurstgenuss“, sagte er zu sich selbst und diese Worte erfüllten ihn mit Tatendrang. Das war das Gefühl, dass er verloren hatte …

…und es war an der Zeit, dass er es wiederfindet.

Nächsten Samstag geht die Geschichte weiter, bleibt also gespannt.