Robert hatte sich also auf eine Reise begeben, einfach aus dem Bauch heraus. Gut, er war nicht völlig unvorbereitet: Sein Päckchen Salanettis hatte er selbstverständlich dabei, er wusste instinktiv, dass es der Schlüssel zum ultimativen Wurstgenuss war. Er hatte auch eine Brotbox und eine Trinkflasche dabei, und natürlich eine Zahnbürste, saubere Zähne sind immerhin wichtig. Außerdem eine Maske, die war für Abenteurer dieser Tage unabdingbar. Und schließlich noch eine Landkarte, die er in einer verstaubten Ecke gefunden hatte. „Österreich“ stand auf ihr geschrieben, das war wohl der Name des Landes, in dem er nach dem ultimativen Wurstgenuss suchte. Und gerade als Robert die Karte studierte, da fiel es ihm auf. Dass er bei all seinem Enthusiasmus eine ziemlich wichtige Frage übersehen hatte: „Wie um alles in der Welt sucht man nach einem Wurstgenuss?“

Fortsetzung folgt …