Robert folgte dem Wachmann zu einem Ort an der Küste. “Von einem ultimativen Wurstgenuss hab’ ich leider noch nie gehört.” Er führte Robert auf einen Steg, bis zum Rand des Sees hin, “aber wenn’s ums Genießen geht, dann ist das hier mein persönlicher Geheimtipp.” Der Mann zog ein Päckchen aus einer Jacke: “Snix: herzhaft, rauchig, genial gewürzt. Wenn ich eine Pause brauch’, dann nehm’ ich diese bösen Buben, setz’ mich hierhin und genieß’ den Ausblick.” Robert nahm sich eines der dünnen Wurststangerl, biss hinein…und plötzlich fiel es ihm wie Schuppen von den Augen! Wie war er nicht selbst darauf gekommen? Er sprang auf: “Herr Wachmann, vielen Dank für Ihre Hilfe. Und für die Snix natürlich auch. Aber ich muss dringend wieder zurück!”

Was hat Robert erkannt? Was ist ihm vorher auf der Warte entgangen? Nächste Woche nähern wir uns dem ersten Höhepunkt von “Robert auf Reisen”, vergesst also nicht, wieder vorbei zu schauen.